Kreuzheben

</embed>

Kreuzheben, ursprünglich hochgeladen von cringe

Ich habe mal ein kleines Video aus meinem Keller gemacht. Seit kurzem habe ich zusätzliche 2x20kg Hantelscheiben und kann wieder eingermassen PITT trainieren.

Der Satz Kreuzheben im Video ist nicht vollständig, aber er zeigt ganz gut meine Technik und die kleinen Pausen zwischen den Wiederholungen, die charakteristisch für PITT sind.

Vollmondnächte

Heute bin ich wieder sehr früh aufgewacht. Allerdings war ich auch früh im Bett. Aber anscheinend ist wieder Vollmond, und irgendwie bin ich dann immer ganz besonders… hm, unmüde? Jedenfalls ist mir das schon seit ein paar Monaten aufgefallen… liegt wohl am Alter.

Hier sind noch ein paar Links für allerlei Infos und Anwendungen zur Mondphase:

Mein neues Projekt: Ernährung + Gesundheit

Da ich seit ein paar Wochen meine Ernährung und mein Training etwas schleifen liess, muss ich mich jetzt zusammenreissen und wieder in meine Routine finden. Dazu werde ich folgende Schritte befolgen:

  • Entgiftung von Kohlenhydraten (hauptsächlich durch Schokolade + Eis)
  • Lauftraining an Wochentagen
  • Schweres Krafttraining an min. 3 Tagen pro Woche (Endlich!)
  • Vernünftig kochen, und zwar lowcarb

Laufen war ich heute schon, meine Einsteigerrunde beträgt im Moment rund 2,75km die ich in durchschnittlich 20min ablaufe. Nachher werde ich noch einkaufen, und zwar ein paar Tüten TK-Gemüse, Fleisch und ein paar Obstsorten. Demnächst werd ich dann meinen Kellertrainingsplan posten, wie ich ihn im Moment ohne Langhantel durchführe.

Ich weiß nicht, ob ich es hier schonmal gepostet hatte, aber hier kommt noch ein kleiner Ausschnitt aus Nerd Handbook:

Make it a project. You might’ve noticed your nerd’s strange relation to food. Does he
eat fast? Like really fast? You should know what’s going on here. Food is thrown into
the irrelevant bucket because it’s getting in the way of the content. Exercise, too.
Thing is, you want your nerd to eat healthily so that he’s here in another thirty years,
so how do you change this behavior? You make diet and exercise the project.

via Rands In Repose: The Nerd Handbook.

Und genau das werd ich jetzt machen. Ich werde mich beobachten (mittels fddb, mapmyrun und meinem Einkaufszettel) und mein Verhalten messen. Anschliessend werd ich analysieren, wieso ich immer falsch esse und wieso ich nicht gern laufe. Schwierig wird es, wenn ich die Auslöser korrigieren bzw die Ursache entfernen möchte. Aber einen Tipp werde ich jetzt erstmal befolgen:

Einfach machen.

Eingebaut: Facebook Like-Button

Ich habe gerade den Facebook Like-Button in meinen Blog eingebaut. Sieht man aber nur, wenn man den Artikel selbst aufruft, nicht auf der Blogstartseite.

Kleine Pause

Ja, hier sieht’s im Moment etwas leer aus. Ich muss mal aufräumen und vielleicht gibt es dann bald neue Artikel.

Bis dahin: einfach weitergehen!

50 unverzichtbare Dinge

Da ich mich im Moment ernsthaft damit beschäftige, wie ich meine Wohnung in minimalem Stil einrichten soll, will ich mal 50 Dinge aufschreiben, auf die ich nicht verzichten will:

  1. TV
  2. Xbox 360
  3. PS3
  4. Iphone
  5. Macbook
  6. Drobo
  7. Teufel Lautsprecher
  8. HDD Rekorder
  9. AVR
  10. Kindle
  11. Sofa
  12. Couchtisch
  13. Bett
  14. Kleiderschrank
  15. Schwarzes T-Shirt (ok, 5x)
  16. Blaue Jeans (ok, 2x)
  17. Sporthose
  18. Sportshirt (ok, 3x)
  19. Handtuch (ok, 3x)
  20. Vibram Fivefingers (ok, 2x)
  21. Schuhe
  22. Jacke
  23. Rucksack
  24. Mikrowelle
  25. Dampfgarer
  26. Teller
  27. Tasse
  28. Besteck
  29. Kaffeefilter
  30. Wasserkocher (braucht man den, wenn man eine Mikrowelle hat, bzw was ist günstiger?)
  31. Fahrrad
  32. Regenhose+Jacke
  33. Zahnbürste
  34. Rasierer

Hm, das war’s erstmal. Ich denke, ich werde die Liste noch auffüllen, wenn ich mehr Sachen entdecke.

Und damit das ganze vollständig wird, kommen hier ein paar Dinge, die ich nicht mehr brauche:

  1. Bücher (Hat jemand Interesse and Fachbüchern, Fantasy- oder Scifi-Romanen?)
  2. 19″ Monitor (mit schlechter Auflösung)
  3. Extra-Lautsprecher für den Mac
  4. Alte Klamotten, die eh nur im Schrank rumliegen
  5. Kaputte Schuhe („könnte man ja für Hausarbeiten anziehen„)
  6. ALLE Dinge aus Kellerkartons