Kurz nachgedacht. Pingbacks

Ich mag Pingbacks. Ich mein, ein RT auf Twitter ist nicht gerade, was Blogs ausmacht. Aber in der letzten Zeit sind Pingbacks von anderen Blogs schon seltener geworden, oder?

Buch: Die Essensfälscher

Vorhin auf der Zugfahrt (oh, keine Verspätungen oder Ausfälle!) hab ich noch das Buch Die Essensfälscher von Thilo Bode, Geschäftsführer der foodwatch, zu Ende gelesen.

Erstmal zur Ausführung: Das Buch liest sich schnell weg und ist einfach geschrieben. Selbst wenn es komplizierter geschrieben wäre, könnte man das Buch Die Essensfälscher schnell durchlesen. erstmal sind die Seiten recht sparsam bedruckt. Breiter Rand rechts und links und unten viel Platz zum Festhalten.

So, jetzt zum Inhalt: Wer Thilo Bode kennt, kennt das Buch. Die ewig gleiche “… Wirtschaft hat versagt … Kunde muss geschützt werden … Politik muss eingreifen …” – kennt man schon. Aber im Buch ist die Redezeit nicht auf die Interview- bzw. Talkshow-typischen 15min beschränkt, also bekommt man einfach mehr davon. Ich hatte den Eindruck, dass sich viele Teile wiederholten. Ausserdem war die Einteilung in Kapitel für mich ohne jegliche Gliederungsabsicht, vielleicht musst einfach noch ein paar halbleere Seiten für den Kapitelumbruch eingebaut werden.

Ich bin ja selbst eher ein Fan der Nährwerttabelle statt einer Ampel als Lebensmittelkennzeichnung. Gut, ich kann auch einen einfachen Dreisatz im Kopf überschlagen – auch wenn das Ergebnis evtl in 2 oder 3 Iterationen dem Endergebnis angenähert wird. Und wenn wir mal ehrlich sind, würde so eine Ampel einem Verbraucher (der nicht mal willens ist, sich mit den Lebensmittel und deren Energiegehalt auseinanderzusetzen) eine nicht vorhandene Einfachheit vorgaukeln. Dann kann ja wieder mit ruhigem Gewissen reingehauen werden, hauptsache es ist überall eine grüne Ampel drauf…

Naja, so funktioniert das nicht. Das weiߟ jeder, der sich schonmal mit Ernährung beschäftigt hat.

Ein paar Ansätze im Buch halte ich ja noch für gut: Werbung sollte keine Begriffe verwenden, um eine gesundheitsfördernde Wirkung vorzugaukeln. Aber auch hier muss ich mich fragen: wer glaubt denn bitte der Werbung? Pädagogisch seh ich da ein paar Schwierigkeiten bei der Kindererziehung, aber darum muss ich mich nicht kümmern. Und wer ernsthaft glaubt, activia schützt vor Erkältungen, dem hilft nicht mal eine Ampel…

Etwas kalt draußen



Etwas kalt draußen, originally uploaded by cringe.

In der Bucht liegen einige Eisschollen rum.

Training mit dem Thera-Band – für Männer

Ich hab ja seit kurzem ein Thera-Band, damit ich unterwegs auch ein wenig trainieren kann. Jetzt will ich mal versuchen, mir damit einen Ganzkörper-Trainingsplan (GK-Trainingsplan) zusammenzustellen – und zwar für Männer.

Erstmal vorweg: AlleÜbungen mit dem Thera-Band werden langsam und kontrolliert ausgeführt. Eigentlich nichts neues, genau so soll man auch mit freien Gewichten trainieren. Ich schlage eine Kadenz von 5-1-5 vor, also 5s hoch, 1s halten, 5s runter.

  1. Liegestütze
  2. Kniebeugen
  3. Seitheben (über Kreuz)
  4. French Press
  5. Bizeps Curls
  6. Butterfly Reverse
  7. Schräger Crunch
  8. Stütz halten (mitte, rechts, links)

AlleÜbungen mache ich mit einem Satz und maximalen Wiederholungen, im Gegensatz zu meinem Training mit Gewichten, wo ich einen Satz mit maximalem Gewicht und wenigen Wiederholungen mache.

Websphere ist „too complex to master“

ROFL Ich muss das hier einfach nochmal verlinken:

What’s the biggest technology mistake you ever made – either at work or in your own life?
When I was at IBM, I started a product called Websphere [which helps companies to operate and integrate business applications across multiple computing platforms].

I call it the endgame fallacy. It was too complex for people to master. I overdesigned it.

Ist leider nur ein kleiner Abschnitt eines BBC Interviews mit Donald Ferguson, CTO von CA Technologies.

The 4-Hour Body von Tim Ferriss

Ich hatte vor ein paar Tagen das neue Buch von Tim Ferriss mit dem Titel “The 4-Hour Body (4HB)” auf meinem Amazon Kindle gelesen.

Ein oder zwei Wochen vorher hatte ich schon “The 4-Hour Workweek (4HWW)” gelesen, ein großer Bestseller, der eine Reduzierung der notwendigen Arbeitszeit von 40h/Woche auf 4h/Woche ermöglichen soll. Und obwohl ich das nicht unbedingt für möglich halte, hat mir das Buch schon gut gefallen.

Wie ist das jetzt bei “The 4-Hour Body”? Eigentlich genau so. Das Buch liest sich gut weg, und für mich sind ein paar gute Tipps dabei. Vor allem was ein paar der fortgeschrittenen Übungen zum Ausgleich von nicht ausbalancierten Körperseiten angeht.

Zusätzlich zu den Kapiteln zum Krafttraining gibt es noch eine  Menge mehr im Buch: Ernährungstipps, eine komplette Diätanleitung, Hilfe für besseren Sex und ein paarandere esoterische Kapitel. das meiste davon eher uninteressant.

Aber alles ist aufgelockert durch interessante Stories von Tim Ferriss, der von seinen eigenen Erlebnissen erzählt und dabei genau meinen Humor trifft.

Ich würde das Buch aber keinem Einsteiger ins Krafttraining oder zur Ernährungsumstellung empfehlen. Dafür ist einfach zu wenig Substanz in den Kapiteln. Es fehlen die wichtigen Hintergrundinformationen, um die Effekte der Diät zu verstehen. Und bei den wirklich komplexen Übungen zum Muskelaufbau oder Kraftsteigerung sehe ich schon enormes Verletzungsrisiko…

Fazit: Also, wenn ihr schon etwas länger trainiert oder euch mit Ernährung beschäftigt, kauft euch “The 4-Hour Body” von Tim Ferriss. Falls ihr gerade neu einsteigt, meldet euch lieber bei einem lokalen Fitnessstudio mit Ernährungsberatung an.

Fitbit Mobile Interface jetzt mit Suche

Heute hab ich nochmal auf das mobile Interface für Fitbit geguckt und tatsächlich: Die Suche funktioniert jetzt!

fitbit-mobile-search-the-server-1 fitbit-mobile-search-the-server-2

Man kann die Webanwendung jetzt also wirklich voll nutzen! Vielen Dank an die Jungs von Fitbit.com!

Wer sich jetzt endlich ein Fitbit kaufen will, der sollte das bei Amazon US tun. Mit Versand und Zoll dürfte das um die 100€ kosten.

Foodlog für den Kurzurlaub auf Helgoland

Mittwoch

3 EierBurger und Chicken WingsAfri ColaHaselnüsseAbendessen: Steak, Grüne Bohnen, 2 alkoholfreies Weizen und Reste von Cordon BleuAbendessen: Steak, Grüne Bohnen, 2 alkoholfreies Weizen und Reste von Cordon BleuAbendessen: Steak, Grüne Bohnen, 2 alkoholfreies Weizen und Reste von Cordon BleuAlkoholfrei

Donnerstag

FrühstückFrühstückMittagessenAbendessenAbendessen

Freitag

FrühstückFrühstückKäsekuchenProteinshakeSpinat + Spiegelei

GMail Delegation auch in Deutschland

Ich wollte heute die Google eMail Delegation für einen Zweitaccount nutzen. Aber was muss ich sehen:

GMail Delegation in Deutschland

Lieber Nutzer,

in Deutschland heißt unser E-Mail-Service Google Mail, nicht Gmail.

Sie können Ihre E-Mails in Deutschland direkt unter http://mail.google.com abrufen. 

Ihr Google-Team

Der E-Mail-Service von Google ist in Deutschland nicht mehrüber die von Ihnen eingegebene URL abrufbar.

Allgemeine Informationen zu Google finden Sie in Deutschland wie gewohnt unter www.google.de oderwww.google.com.

 

Deutschland hat das ganze eMail-Ding mal wieder an die Wand gefahren. Ich hab meine eMail-Adresse @gmail.com verwendet und der Bestätigungslink liess sich nicht aufrufen.

Anschliessend habe ich noch einmal einen Bestätigungslink an meine eMail-Adresse mit @googlemail.com schicken lassen und -siehe da- es klappt mit der GMail Delegation.

GMail Delegation auch in Deutschland

Merkliste für Refeed

Damit ich nicht vergesse, was ich morgen zum Refeed alles vertilgen will:

  • Toblerone
  • Lebkuchen
  • M&Ms
  • Kekse (gebacken von meiner Freundin :-))
  • Käsekuchen
  • Marzipan/Nougat

Naja, mir würde noch mehr einfallen, aber ich glaube nicht, dass ich das alles schaffen werde… aber ich strenge mich an. 🙂