The 4-Hour Body von Tim Ferriss


Ich hatte vor ein paar Tagen das neue Buch von Tim Ferriss mit dem Titel “The 4-Hour Body (4HB)” auf meinem Amazon Kindle gelesen.

Ein oder zwei Wochen vorher hatte ich schon “The 4-Hour Workweek (4HWW)” gelesen, ein großer Bestseller, der eine Reduzierung der notwendigen Arbeitszeit von 40h/Woche auf 4h/Woche ermöglichen soll. Und obwohl ich das nicht unbedingt für möglich halte, hat mir das Buch schon gut gefallen.

Wie ist das jetzt bei “The 4-Hour Body”? Eigentlich genau so. Das Buch liest sich gut weg, und für mich sind ein paar gute Tipps dabei. Vor allem was ein paar der fortgeschrittenen Übungen zum Ausgleich von nicht ausbalancierten Körperseiten angeht.

Zusätzlich zu den Kapiteln zum Krafttraining gibt es noch eine  Menge mehr im Buch: Ernährungstipps, eine komplette Diätanleitung, Hilfe für besseren Sex und ein paarandere esoterische Kapitel. das meiste davon eher uninteressant.

Aber alles ist aufgelockert durch interessante Stories von Tim Ferriss, der von seinen eigenen Erlebnissen erzählt und dabei genau meinen Humor trifft.

Ich würde das Buch aber keinem Einsteiger ins Krafttraining oder zur Ernährungsumstellung empfehlen. Dafür ist einfach zu wenig Substanz in den Kapiteln. Es fehlen die wichtigen Hintergrundinformationen, um die Effekte der Diät zu verstehen. Und bei den wirklich komplexen Übungen zum Muskelaufbau oder Kraftsteigerung sehe ich schon enormes Verletzungsrisiko…

Fazit: Also, wenn ihr schon etwas länger trainiert oder euch mit Ernährung beschäftigt, kauft euch “The 4-Hour Body” von Tim Ferriss. Falls ihr gerade neu einsteigt, meldet euch lieber bei einem lokalen Fitnessstudio mit Ernährungsberatung an.

Weitere Artikel

Aufbau eines Hackintosh

Enable request logging in Jetty 9.1

Hacktoberfest 2017

Automatische Erneuerung von Lets Encrypt Zertifikaten

Neue Antennen für meine Fritzbox

Fitness vs Gesundheit

Renaissance Periodization, Teil 2

Der letzte PR

Fahrrad geklaut

Erstes Review des Sony XZ Premium