The 4-Hour Chef von Tim Ferriss

Es ist soweit: Das neue Buch von Tim Ferriss mit dem Namen The 4-Hour Chef
ist jetzt bei Amazon verfügbar (auch für Kindle).

Hier ist was Tim selbst über das Buch sagt:

Here’™s the complete title: The 4-Hour Chef: The Simple Path to Cooking
Like a Pro, Learning Anything, and Living the Good Life. Intended to be
the cookbook for people who don’™t buy cookbooks, The 4-Hour Chef will
use food as a vehicle to teach the art and science of meta-learning –
the skill of learning skills. Whether you want to learn a new instrument
or a new sport (or anything in between), you’ll have a field-tested and
research-backed blueprint. In addition to insight from world-class
chefs, we’™ll have an unreal cast of characters helping you to multiply
your learning potential.

Natürlich hat Tim das Buch wieder rechtzeitig zur Weihnachtszeit und der
damit verbundenen Diät-Panik rausgebracht. Und er startet den Verkauf
mit einem Wettbewerb
, bei dem man 50 Amazon Kindle Fire gewinnen
kann und der seine vielen Follower dazu bringen soll, das Buch zu
bewerben. Ich hatte mir vor 1 Jahr das Buch The 4-Hour Body gekauft
und finde es nach wie vor gut für den Einstieg in effektives Training.

Habt ihr die Bücher von Tim gekauft? Werdet ihr dieses Buch auch kaufen?
Wenn nicht, wieso nicht?

JUsenet – Newsreader für Android

Diese Woche habe ich angefangen, eine echte Anwendung für mein Android-Telefon zu bauen: JUsenet, ein Newsreader für das Usenet. Die Senioren unter euch werden sich erinnern…

Im Moment bin ich soweit, dass die Anwendung sich beim Server anmelden und die Liste der verfügbaren Gruppen herunterladen kann. Die nächsten Schritte sind das Runterladen der Artikel einer Gruppe, Anzeigen des Artikeltextes und anschliessend das Abonnieren von Gruppen.

Hier ist ein erster Screenshot:

Screenshot: List of groups

Im Hintergrund arbeitet Apache Commons Net für mich und spricht mit dem NNTP-Server. Die Oberfläche folgt (hoffentlich) allen Android-Standards und ich werde versuchen, keine Sonderlocken einzubauen. Mein aktueller Newsreader Groundhog gefällt mir in der Hinsicht überhaupt nicht.

Was mich im Moment am stärksten beschäftigt, ist die Aufteilung in Activities und Services und natürlich die Erstellung der Oberflächen. Das Herunterladen der Gruppen und Artikel war da eher eine Kleinigkeit, das Einbinden eines ContentProviders zum Speichern und Laden der Daten in eine SQLite-Datenbank habe ich dafür immer noch nicht ganz verstanden.

Das ganze dient mal wieder eher dazu, meine Neugier zu befriedigen und nicht, eine vollständige Anwendung zu bauen. Aber wenn ihr auch gerade mit der Entwicklung für Android anfangt, lohnt sich vielleicht ein Blick in meinen Sourcecode.

Wunschkonfiguration für einen Desktop-PC

Heute hab ich mir bei Alternate eine PC-Konfiguration
zusammengeklickt, weil ich irgendwie Lust hab, mir mal wieder was
zusammenzubauen. Allerdings bin ich weiterhin der Meinung, ein Laptop
erfüllt meine Anforderungen genauso gut bzw. besser als ein Desktop,
daher werd ich in absehbarer Zeit nichts kaufen.

Ich hab auf die obligatorische SSD-Platte verzichtet, weil ich bereits
eine im Laptop eingebaut hab und die umstecken würde. Ansonsten kauft
man natürlich heute keinen Rechner mehr ohne SSD-Platte.

Falls ihr gerade selbst an einer Konfiguration tüftel, lasst einfach
einen Kommentar hier. Hier ist also meine Liste:

Gesamtpreis: 1163,30

Update mit JQuery Mobile

Wie ihr vielleicht gesehen habt, sieht mein Blog schon wieder anders aus. Das ganze Layout basiert auf JQuery Mobile und ist für mobile Geräte optimiert. Aber ich finde, es sieht auch auf Desktopbrowsern ganz gut aus.

Im Prinzip habe ich gar nicht viel verändert, nur ein paar HTML5-Tags in Listen umgewandelt und ziemlich viel Plunder vom html5boilerplate rausgeworfen. Die Navigation muss ich natürlich noch etwas bearbeiten, im Moment hab ich einfach alles rausgeworfen und durch ein ausklappbares Suchfeld ersetzt.

Die Startseite gefällt mir auch noch nicht besonders. Ich würd ja gern einen Auszug aus dem Artikel auf die Seite stellen und erst bei einem Klick den vollständigen Text anzeigen. Ich hab das auch in meinem Atom-Feed schon so gemacht, also ist das auch wieder eine kleine Äderung, die ich demnächst machen will.

Was etwas umständlicher scheint, ist die Integration von Disqus. Wie ihr auf der Startseite sehen könnt, stehen die Kommentarzähler überall auf Null. Ich hab es nicht hinbekommen, dort was reinzuschreiben – obwohl ich mich an das vorgegebene Javascript gehalten habe… Naja, man kann nicht alles haben.

Wie immer: Falls euch Fehler auffallen oder die ganze seite bei euch nicht funktioniert, lasst einen Kommentar hier oder meldet euch.

Google Adwords macht es richtig

Im Moment habe ich als Test eine kleine Kampagne bei Google Adwords laufen. Und gerade habe ich ein paar Gebote für Keywords angepasst und mich dabei vertippt: Ich habe bei der Eingabe von 0,30 das Komma vergessen und 30 eingegeben. Google antwortete darauf mit einem Hinweis:

Ihr neues Gebot ist erheblich höher als das vorherige. Wenn Sie
die Äderung wirklich übernehmen möchten, klicken Sie erneut auf
Speichern.

So macht man das! Dem Benutzer hilfreiche Tipps geben, und nicht einfach die Email-Adresse zweimal abfragen…

Uncharted 3

—
layout: post
title: Uncharted 3

Gestern habe ich meine erste Runde Uncharted 3 gespielt. Vor einigen Tagen hab ich noch gezögert, das Spiel für 66EUR bei Amazon zu bestellen. Aber ein kurzer Blick auf Amazon UK und den augenblicklichen Wechselkurs für GBP hat das Problem dann behoben. 😉 Mittlerweile ist der Preis aber auch in Deutschland gesunken.

Wer die Serie nicht kennt, sollte das auf jeden Fall nachholen. Schon Teil 2 war quasi ein Indiana Jones-Film zum Mitspielen. Die Grafik wird zwar nicht mit einem Battlefield 3 mithalten können, aber die Story, das Gameplay und der Soundtrack machen das für mich mehr als wett.

Hier ist ein kleines Video des Gameplays.

Ich habe die ersten Kapitel durch und bis auf meine mangelhaften Schiesskünste und ein paar Stürze in den Tod bin ich zufrieden. Die Übergänge von Spiel zu Zwischensequenz sind gut gemacht, das Spieltempo ist rasant und die Sprüche der Charaktere sind oft einen Lacher wert.

Falls ihr also eine Playstation 3 habt, dann solltet ihr euch das Spiel kaufen. Oder erstmal den 2. Teil und dann den 3.