Es geht los - Bier brauen


Nach dem ersten Versuch mit einem fertigen Brauset wird es jetzt ernst: Ich hab gerade die letzten Zubehörteile bestellt, um einen kompletten Brauvorgang durchzuführen. Inklusive Rohstoffe für ein Herbstweizenbier. Wer mein Wiki verfolgt, der kennt bereits die Zubehörliste, aber ich will sie hier auch nochmal aufführen:

  • Einkochtopf
  • Läuterbehälter
  • Läutertuch
  • Bierspindel
  • Schläuche
  • Thermometer
  • Hopfensäckchen
  • Jod
  • Löffel
  • Schneebesen
  • Schöpfkelle
  • Gärbehälter
  • reichlich Flaschen

Ich hab mich dazu entschlossen, noch einen Läuterbehälter zu kaufen. Das ist im Prinzip wieder ein großer Plastikeimer, aber am Boden ist direkt ein Ausfluss montiert. Darüber kann man das Läutertuch spannen und damit kann ich die Maische hoffentlich direkt aus dem Einkochtopf in den Läuterbehälter und anschliessend zum Würzekochen wieder in den Einkochtop füllen. Der Treber aus dem Läutertuch wird wahrscheinlich als Brot verwertet.

Das Bierset war natürlich vom Schwierigkeitsgrad überhaupt nicht mit diesem Vorgang zu vergleichen. Jetzt muss ich selbst kochen, die verschiedenen Rasten selbst durchführen, das Läutern ohne große Schweinerei in der Küche durchführen und ganz zum Schluss - wenn die schwierigen Schritte erledigt sind - die Würze aufkochen und in den Gärbehälter abfüllen. Bei einem Bierbrauset steigt man erst bei diesem letzten Schritt ein… ich mache also einen Riesensprung.

Natürlich soll das Bier geniessbar werden, aber ich werde diesen ersten Brauvorgang erstmal unter “Test” laufen lassen und nicht auf geniessbares Bier bestehen. ;-)

Weitere Artikel

Renaissance Periodization, Teil 2

Der letzte PR

Fahrrad geklaut

Erstes Review des Sony XZ Premium

Unterschiedliche Sichtweisen

Vorbestellt: Sony Xperia XZ Premium

Giants Run 2017

Gelesen: SciFi Serie 'The Expanse'

Neue Tastatur: Pok3r Vortex RGB

New minecraft survival mod for 1.11.2