Onlinemagazin MATTER versucht es mit Qualität


Vor ein paar Tagen bin ich im Netz über Matter gestolpert, ein Onlinemagazin, das mit langen Artikeln für 0,99€ die Kostenloskultur aufzubrechen versucht.

Ich bin ja eher Freund von Flattr oder ähnlichen sozialen Tools statt einer Paywall, aber ein Artikel wie dieser ensteht eben nicht nur aus der Luft heraus. Der Autor hat Kosten, muss evtl. reisen um die Leute zu interviewen und als Minimum verbraucht er seine Zeit, um alle Informationen zusammenzutragen und sie verständlich in einen langen Text zu bringen.

Bei Matter geht es nämlich nicht nur um kleine Schnippsel von Informationen, die mit Links zu anderen Seiten gespickt sind. Es geht wirklich darum, einen echten Artikel mit Informationen zu einem Thema zusammenzustellen. Das bedeutet, die Arbeit steckt im Artikel und nicht in einer verlinkten Seite. Der Autor muss also deutlich mehr machen, als nur ein Zitat zu kopieren und einen Link drunter zu setzen.

Mir ist das einen Euro wert. Euch auch?

Weitere Artikel

Dark Mode für Firefox und Thunderbird

Video Thumbnails unter Windows erstellen

Eindrücke aus Red Dead Redemption 2

Neuer Bluray Player: PS4

How to hardware reset the new Oura ring

Neuer Monitor: Dell S2716DG

Ein paar Bilder

Endlich da: Mein Oura Ring

Quick changelog with git

Pik Ass in Destiny 2