You are an expert

Ein Kollege hat vor ein paar Tagen das folgende Video bei G+ geteilt. Sehr passend, wenn man sich manchmal als Ingenieur oder anderswie technisch orientierter Mensch in Meetings wiederfindet:

Kategorien
Sport

DIY Plyobox

Am Wochenende habe ich mir für mein Outdoor Crossfit Training eine sog. Plyobox gebaut. Natürlich in den Standardmassen für Crossfit Wettkämpfe – 51cm x 61xm x 76cm.

Naja, fast. Die lange Seite ist bei mir 80cm lang, weil ich natürlich nicht richtig nachgedacht und die Dicke der Sperrholzplatten selbst nicht beim Sägen im Baumarkt bedacht hatte… naja, muss ich zur Strafe ein wenig höher springen. :sweat:

Der Zusammenbau war schnell erledigt, danach hab ich die Box gleich für die Boxjumps in meinem WOD verwendet. 🙂

DIY Plyobox, stage 1
Plyobox, stage 2
Plyobox, completed

Kategorien
Sport

Trainingspause

Falls sich jemand gewundert hat, wieso hier keine Crossfit WODs für die letzte Woche aufgetaucht sind: Ich hatte mich schon vor dem Urlaub entschlossen, eine Trainingspause einzulegen.

Dafür hab ich nochmal bei Bad Company bestellt und für mich folgende Trainingsutensilien bestellt :euro::

  • 2x 1,25kg Hantelscheibe
  • 2x 2,5kg Hantelscheibe
  • Speed Rope, mit Stahlseil
  • Gewichthebergurt (Größe S… :astonished:)

Using Vagrant to set up your local dev environment

TL;DR Get a virtual machine of Go read by running this commands:

sudo apt-get -y install virtualbox vagrant
git clone https://gist.github.com/9637916.git
vagrant up

If you want to know a bit more details, keep reading.

Today I wanted to give Go read a try, an open source replacement/alternative to the late Google Reader. The setup instructions in the README are simple enough, so I decided this would be a good starting point to create a vagrant setup for the project. For all of you not knowing what Vagrant is, here’s the marketing slant

Create and configure lightweight, reproducible, and portable development environments.

But it’s not all marketing, it really works. All you need is VirtualBox and Vagrant to get started. A lot of projects are already providing a Vagrantfile so you can set up your local development environment with only one command.

So I created a simple Vagrantfile for Go read, basically the description how to set up the system. The file sets up a new virtual machine running Ubuntu and provisions it with all the necessary development tools for Go read, namely git, python and the Go AppEngine SDK.

After running the application in the virtual machine, I decided to deploy it to the AppEngine, so you can now use my installed version of Go read at https://extreme-goread-76.appspot.com/ 🙂

Chocolatey für einfache Installationen unter Windows

Vor ein paar Wochen bin ich über Chocolatey gestolpert, in einem Blogpost von Scott Hanselman mit dem Titel “Is the Windows user ready for apt-get?”. Als Debian User bin ich den Komfort von apt-get natürlich gewohnt und wenn es eine ähnliche Software auch für Windows gibt, will ich das natürlich ausprobieren.

Also hab ich den folgenden Code-Schnippsel in eine Eingabeaufforderung kopiert und damit Chocolatey installiert:

@powershell -NoProfile -ExecutionPolicy unrestricted -Command "iex ((new-object net.webclient).DownloadString('https://chocolatey.org/install.ps1'))" && SET PATH=%PATH%;%systemdrive%chocolateybin

Anschliessend kann man auf der gleichen Eingabeaufforderung direkt das erste Tool installieren:

cinst f.lux

Damit wird das kleine Tool f.lux installiert, das die Bildschirmhelligkeit morgens und abends runter regelt, damit man nicht so fies geblendet wird. 🙂

Und so einfach ist eigentlich jede Installation, egal ob man einen SumatraPDF oder VirtualBox installieren möchte. Meistens klappt das so intuitiv, dass man blind cinst PROGRAMM eintippen kann. Ansonsten hilft es, eine kleine Suche zu starten:

choco list 7zip

Damit wird die Liste der verfügbaren Anwendungen durchsucht und die Treffer ausgegeben. Jetzt sucht man sich die richtige Anwendung raus und installiert sie

choco install 7zip.commandline    

Damit habe ich mir die Kommandozeilen-Variante von 7zip installiert. Ansonsten kann man auch cinst 7zip oder cinst 7zip.install verwenden.

Ich habe mir in meinem Wiki eine Liste meiner Tools zusammengestellt, so dass ich nach einer Neuinstallation sofort alles notwendige zusammen habe.

Kategorien
Sport

Meine Crossfit Open 2014 WODs

In diesem Artikel findet ihr meine Crossfit Open WODs für 2014. Ich bin nicht offiziell registriert, das hebe ich mir für das nächste Jahr auf. Aber ich mache trotzdem alle Workouts – hoffentlich habe ich alle notwendigen Geräte zusammen…

14.1 (WOD Standards)

  • 3 Runden, 2 DUs = 3*(30+15)+2 = 137 Reps

Die Double Unders machen mich immer noch fertig, ich schaffe nur eine Handvoll zusammenhängende Reps, bevor ich mir das Springseil um die Füsse wickel… für 30 DUs habe ich jedes Mal rund 2min gebraucht – wenn man es richtig kann, hat man die 30 DUs in 30s fertig. :frowning:

Informationen zu allen 2014er WODs findet ihr in einem anderen Artikel.

Anwendung in das Menü von Ubuntu hinzufügen

Ich habe ein paar Anwendungen, die ich manuell aus einem Tarball installiere und die daher nicht automatisch im Menü von Ubuntu auftauchen. Trotzdem will ich diese Anwendungen per Super-Taste starten können.

Damit man selbst Shortcuts für solche Anwendungen anlegen kann, ist ein zusätzliches Softwarepaket notwendig. Auf der Kommandozeile (ihr könnt ein Terminal mit der Tastenkombination STRG+ALT+T öffnen) fügt ihr dieses Paket mit dem folgenden Befehl hinzu:

sudo apt-get install --no-install-recommends gnome-panel

Anschliessend kann man mit dem folgenden Befehl einen neuen Shortcut für eine Anwendung hinzufügen:

gnome-desktop-item-edit --create-new .local/share/applications/Teamspeak.desktop

Ich habe mir damit einen Link zu Teamspeak erstellt:

Ubuntu - Add shortcut for Teamspeak

Anschliessend kann ich Teamspeak über das Menü wie jede andere Anwendung starten:

Teamspeak Shortcut in Ubuntu menu

Weitergeholfen hat mir hierbei eine gute Antwort auf askubuntu.com.