StackOverflow testet Reviewer

Heute habe ich einige Edits auf StackOverflow gereviewed und als erstes kam folgender Edit in meiner Queue an:

Test before Review on StackOverflow

Da hat mir StackOverflow also eine kleine Falle gestellt und getestet, ob ich auch wirklich aufpasse oder ob ich einfach alle Edits durchwinke. 🙂

Das Ende von Truecrypt?

Seit gestern ist auf der offiziellen Webseite von Truecrypt eine Warnung zu lesen:

WARNING: Using TrueCrypt is not secure as it may contain unfixed security issues

This page exists only to help migrate existing data encrypted by TrueCrypt.

The development of TrueCrypt was ended in 5/2014 after Microsoft terminated support of Windows XP. Windows 8/7/Vista and later offer integrated support for encrypted disks and virtual disk images. Such integrated support is also available on other platforms (click here for more information). You should migrate any data encrypted by TrueCrypt to encrypted disks or virtual disk images supported on your platform.

Ich nutze Truecrypt seit mehreren Jahren und habe auf fast allen USB-Speichermedien einen Truecrypt-Container oder das gesamte Gerät ist mit Truecrypt verschlüsselt. Ausserdem lege ich bei Dropbox oder anderen Cloud-Diensten eigentlich nur Truecrypt-Container ab, sobald ich persönliche Daten oder Dokumente dort speichere. Mittlerweile bin ich sogar auf AeroFS umgestiegen und lege meinen Cloud-Speicher nur noch auf meinen eigenen Server…

Jetzt stellt sich also folgende Frage: Ist es bereits Zeit, den Umzug in andere Verschlüsselungssysteme vorzubereiten oder warte ich erst ab, bis die Situation sich klärt?

Und danach stellt sich die nächste Frage: Was kann ich unter Windows, Linux und Android nutzen, um meine Daten zu verschlüsseln?

Nicht gerade einfach zu beantworten. Hat jemand einen Vorschlag?

Ade, Windows.

Ich verabschiede mich endgültig von Windows.

Nachdem meine Installation von Windows 7 Home Premium auf der zweiten SSD in meinem Rechner schon seit Wochen meckerte, dass eine Installation des Service Pack 1 nicht möglich sei (echt jetzt, man kann kein SP installieren, wenn Windows nicht auf der 1. Platte/1. Partition/wasweißich installiert ist?), habe ich gestern eine Neu-Installation gestartet.

Die Installation brach sowohl von meinem Original-Installationsmedium als auch von einem frisch runtergeladenen ISO-Image mit dem Fehler 0x80070017 ab. Mehrmals.

Wie auch immer, eigentlich hatte ich Windows schon seit Jahren nur noch zum Spielen. Mittlerweile gibt es aber auch diverse Spiele bei Steam für Linux und ich werde mich einfach darauf beschränken.

Ab sofort ist und bleibt mein Rechner also absolut Windows-frei.

Aktualisierung von Roundcube auf Version 1.0.1

Heute habe ich mit etwas Verspätung gesehen, dass Roundcube die Version 1.x veröffentlich hat. Mittlerweile gibt es auch schon das erste Update auf v1.0.1 mit einigen Bugfixes.

Die größte/beste/tollste Neuerung ist das Plugin-Repository von Roundcube, das mit Version 1.x aktiv ist. Darüber habe ich sofort das Plugin filters installiert, das endlich client-seitig Mails in Unterordner sortieren kann. Jetzt brauche ich keinen eigenen Sieve-Server, für den ich auch einen eigenen Mailserver aufsetzen müsste. Und das hab ich mich bis jetzt noch nicht getraut…

Jetzt musste ich meine Installation von Roundcube 0.9.x auf die neuste Version aktualisieren. Dazu geht man wie folgt vor:

  1. Backup der Installation
  2. Download der neuen Version von http://roundcube.net/download/
  3. Entpacken in ein neues Verzeichnis
    tar xzf roundcubemail-1.0.1.tar.gz
  4. Wechseln in das entpackte Verzeichnis
    cd roundcubemail-1.0.1
  5. Ausführen des Upgrade-Skripts
    ./bin/installto.sh TARGETFOLDER
  6. Alle Fragen mit y beantworten

Die Schritte kann man auch sehr gut in der Datei UPGRADING im entpackten Verzeichnis nachlesen.

Anschliessend habe ich mit den folgenden Befehlen das neue Plugin installiert:

php composer.phar selfupdate
php composer.phar require roundcube/filters
php composer.phar update

Danach konnt ich über die Weboberfläche bereits die ersten Filter für meine Mailinglisten anlegen und seitdem werden die Mails automatisch in die Unterordner verschoben. 🙂

Sonntag

Das Wetter war heute ziemlich gut. Sonnenbrand und Wattfüße. 🙂

Sonntag

Eigene Sortierung für InventoryTweaks

Einer meiner Standard-MODs für Minecraft ist InventoryTweaks. Der Mod sortiert Kisten und das Inventar auf Knopfdruck. Sehr praktisch, um im Lager Ordnung zu halten – aber man kann ihn auch benutzen, um die Hotbar immer gleich einzurichten.

Wenn ihr die Sortierregeln bearbeiten wollt, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet euer Inventar mit e
  2. Drückt die 3 kleine Punkte oben rechts, das InventoryTweaks Menü sollte sich öffnen
  3. Drückt auf die Schaltfläche Sortierungsregeln öffnen...
  4. Jetzt sollte ein Texteditor aufgehen und eure Regeln anzeigen

Falls ihr eigene Sortierungseinstellungen bauen möchtet, hier ist meine Konfiguration als Start:

# hotbar nicht absichern, ich will die 
# items dort auch sortieren lassen
#D LOCKED
# als erstes immer die Waffen!
D1 sword
D2 bow
D3 ironPickaxe
D4 shovel
# dann irgendwelche Blöcke
D5-D6 blocks
# am ende immer Wassereimer, Essen, Fackeln
D7 waterBucket
D8 edibleFood
D9 torch

Mit dieser Konfiguration habt ihr nach dem Sortieren mit r die folgende Hotbar:

Sortierte Hotbar in Minecraft

Die vollständige Dokumentation gibt es online.