Kategorien
Gaming

Ich spiele Cyberpunk 2077

Seit ein paar Tagen spiele ich Cyberpunk 2077 auf PC, auf meinem Xeon 1230v3 aus dem Jahr 2013 mit einer Nvidia Geforce 1060 6GB von 2016. Und gleich vorweg: Das Spiel sieht bei mir nicht so atemberaubend aus, wie der Hype das erwarten lässt – aber von den Bugs und Enttäuschungen wurde ich weitestgehend verschont. Ich habe direkt meine Grafikkartentreiber aktualisiert, damit das Rendering der Bäume funktioniert und hatte ansonsten nur den Bug in der Ripperdoc Mission, der sich aber durch ein Save+Reload beheben liess. Keine Crashes, und ein paar der Meme-fähigen kleineren Ausfälle von NPCs oder Autos… 🤷‍♂️

Erster Screenshot aus dem Photomode in Cyberpunk 2077

Ich lese gerne Cyberpunk BĂĽcher, habe vor ein paar Jahren wahrscheinlich die gesamte Shadowrun-Reihe als TaschenbĂĽcher (z.B. Trau keinem Elf) gelesen und das Spiel trifft den Ton sehr gut. Die Szenerie in Night City passt, die Skills und Waffen auch.

Generell ist die Welt aber etwas leer, die NPCs ziemlich dumm und wer repetitive Missionen in der Open World nicht so gut findet, sollte wohl eher noch ein paar Monate warten. Ich vermute, CDPR wird in den nächsten Monaten einige Patches nachliefern und das Spiel mit DLC aufwerten, wie man das von Witcher 3 kennt.

Ich werde bis dahin weiter durch die Strassen laufen (nicht fahren… RIP Keyboard + Maus Spieler) und alle Zugangspunkte hacken, die ich finden kann.

Hier sind noch ein paar Screenshots:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.