Umstellung der Gewohnheiten


Seit einem Monat trainiere ich nun in meinem Keller, statt im Fitnessstudio. Ich habe dafür ein Rack, eine Hantelbank (bei der ich mich wohl verkauft habe), eine SZ-Stange und ca. 80kg Gewicht. Das reicht noch nicht ganz, es fehlt noch eine Langhantelstange und ca. 40kg Gewicht.

Und es fehlt mir die Umgewöhnung, dass jetzt “zuhause sein” nicht mehr bedeutet “untätig herumhängen”.

Ich muss in den nächsten Tagen daran arbeiten, dass ich einfach nach der Arbeit nicht mehr in die Wohnung gehe und erstmal eine Pause einlege, in der ich etwas koche oder lese, sondern dass “nach hause kommen” ab jetzt heißt “im Keller trainieren”.

In den letzten Jahren habe ich mich aber erfolgreich dahin konditioniert, dass ich immer nach dem Training zuhause war und anschliessend höchstens noch ein wenig Hausarbeit erledigen musste. Jetzt muss ich genau gegen diese Verknüpfung arbeiten und das wird wohl noch dauern…

Weitere Artikel

Aufbau eines Hackintosh

Enable request logging in Jetty 9.1

Hacktoberfest 2017

Automatische Erneuerung von Lets Encrypt Zertifikaten

Neue Antennen für meine Fritzbox

Fitness vs Gesundheit

Renaissance Periodization, Teil 2

Der letzte PR

Fahrrad geklaut

Erstes Review des Sony XZ Premium