Film: Free Solo

Am Donnerstag werd ich mir den Film Free Solo im Kino ansehen. Hier ist der Trailer:

(bei Youtube ansehen)

Crossfit Open WOD 19.4

Das Crossfit Open WOD 19.4 ist draussen:

(bei Youtube ansehen)

19.4

For total time:

3 rounds of:

  • 10 snatches
  • 12 bar-facing burpees

Then, rest 3 minutes before continuing with:

3 rounds of:

  • 10 bar muscle-ups
  • 12 bar-facing burpees

Time cap: 12 minutes

Update

Mein Score ist 67, ich hab 1 Bar Muscle Up geschafft. Ich hab das letzte Jahr nicht geübt, weil ich nicht schon wieder eine Verletzung meiner Schulter riskieren wollte, also bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Mein rechter Arm wollte diese Woche auch nicht so richtig, so langsam setzen wohl die ersten Altererscheinungen ein… dafür hab ich keine Risse in den Händen. 😁

CrossFit Open 19.4 CrossFit Open 19.4 CrossFit Open 19.4 CrossFit Open 19.4 CrossFit Open 19.4 CrossFit Open 19.4

Neue Anbauteile für mein Motorrad

Ich fahre ja seit einigen Jahren eine Honda Hornet PC41, an der ich bisher nicht ein Teil verändert habe. Jetzt habe ich mir kurz entschlossen neue Spiegel gekauft, weil ich schon immer die nach unten montierten kleinen Rückspiegel cool fand - und bei den aktuell montierten Spiegeln muss ich immer ein bißchen meinen Kopf bewegen, um eine gute Sicht zu haben. Wie auch immer, das hier sind die Spiegel:

Rückspiegel "Montana 2"

Bestellt habe ich die Spiegel “Montana 2” bei Louis. Und weil einer der Griffe schon etwas locker sitzt und die Lenkerenden auch schon ein wenig rostig sind, habe ich mir auch gleich neue Griffe “Racing” dazu bestellt:

Griffe "Racing"

Jetzt muss ich nur noch die Montage hinbekommen… 🤔

Crossfit Open WOD 19.3

Das Crossfit Open WOD 19.3 ist draussen:

(bei Youtube ansehen)

19.3

For time:

  • 200-ft. dumbbell overhead lunge
  • 50 dumbbell box step-ups
  • 50 strict handstand push-ups
  • 200-ft. handstand walk

50-lb. dumbbell, 24-in. box Time cap: 10 minutes

Update

Mein Score ist 91, Tie Break bei 8:18. Natürlich war ich die Woche vorher wieder krank… 😷

Crossfit Open WOD 19.2

Das Crossfit Open WOD 19.2 ist draussen:

(bei Youtube ansehen)

19.2

Beginning on an 8-minute clock, complete as many reps as possible of:

  • 25 toes-to-bars
  • 50 double-unders
  • 15 squat cleans, 135 lb.
  • 25 toes-to-bars
  • 50 double-unders
  • 13 squat cleans, 185 lb.

If completed before 8 minutes, add 4 minutes to the clock and proceed to:

  • 25 toes-to-bars
  • 50 double-unders
  • 11 squat cleans, 225 lb.

If completed before 12 minutes, add 4 minutes to the clock and proceed to:

  • 25 toes-to-bars
  • 50 double-unders
  • 9 squat cleans, 275 lb.

If completed before 16 minutes, add 4 minutes to the clock and proceed to:

  • 25 toes-to-bars
  • 50 double-unders
  • 7 squat cleans, 315 lb.

Stop at 20 minutes.

Das Workout ist ein Repeat von 16.2 mit einer kleinen Abwandlung: Für die ersten zwei Runden hat man jetzt 8 Minuten Zeit, statt für die erste Runde 4 Minuten. Damit dauert das Workout für die meisten Leute 8 Minuten statt 4 Minuten.

Update

Mein Score von 2016 war 84. Diesmal habe ich 166 Reps geschafft. Hauptproblem waren die Toes-to-bar, die zweite Runde hat mich so weit geschafft, dass ich Doubles und Singles machen musste.

Crossfit Open WOD 19.1

Das Crossfit Open WOD 19.1 ist draussen:

(bei Youtube ansehen)

19.1 AMRAP 15min

  • 19 wall-ball shots
  • 19-cal. row

Männer benutzen einen 9kg Wall Ball, Frauen einen 6kg Wall Ball.

Update

Ich habe 219 Reps geschafft, weit unter meinem angepeilten Ziel von 7 Runden. Da ich vorher von einer Erkältung niedergestreckt und mein Kreislauf 3 Tage vorher noch ziemlich im Eimer war, war aber nicht mehr drin. Ich habe auch schon wieder vergessen, das Workout zu filmen. 😑

Google verwendet Daten aus unseren Smartphones

TL;DR OH NOES! Wer hätte das gedacht?

The Intercept schreibt in “Google’s Sidewalk Labs Plans to Package and Sell Location Data on Millions of Cellphones” folgendes:

Most of the data collected by urban planners is messy, complex, and difficult to represent. … A new initiative from Sidewalk Labs, the city-building subsidiary of Google’s parent company Alphabet, has set out to change that.

The program, known as Replica, offers planning agencies the ability to model an entire city’s patterns of movement … a comprehensive view of how, when, and where people travel in urban areas.

In recent months, transportation authorities in Kansas City, Portland, and the Chicago area have signed up to glean its insights. The only catch: They’re not completely sure where the data is coming from.

Dazu kann ich nur sagen, dass solche Dinge kaum eine Überraschung sein dürften. Selbst die mittlerweile untergegangenen Hersteller von Navigationssoftware haben solche Daten erhoben, um ihre Produkte zu verbessern. Google hat das ganze in bester Google-Manier eben weltweit und technisch sehr viel besser gemacht. Der Großteil der Menschen hat ein Smartphone und wird damit zu einem Sensor. Und Googles Android Betriebssystem ist auf dem Großteil dieser Geräte installiert. Wer heute noch davon überrascht wird, das Google so viele Daten wie möglich sammelt, der hat wirklich in den letzten 10 Jahren geschlafen oder die Entwicklung bewußt verdrängt.

Und wenn die gesammelten Daten zur Planung von Städten eingesetzt werden, statt zur Vermarktung von Werbeanzeigen, dann bin ich ehrlich gesagt dafür. Wenn dann die Planung der Verkehrswege für Fussgänger oder Radfahrer besser wird, dann würde ich sogar eine dedizierte App dafür installieren.

Wenn wir solche Daten nicht für diese Art von Projekte einsetzen, dann sollten wir unsere Smartphones am besten ganz abschalten und wieder auf die guten alten Papierkarten zur Navigation umsteigen. Und trotzdem würden Apple, Facebook und Google weiter alles sammeln, was sie bekommen - nur halt ausschliesslich für ihren eigenen Profit.

Trotz aller Google-Skepsis halte ich den Konzern noch am ehsten für fähig - und bereit - die gesammelten Daten für solche Projekte einzusetzen. Ich kenne z.B. kein einziges Projekt von Facebook, dass irgendwas für die Allgemeinheit verbessern will, statt nur die Userbindung an die eigenen Projekte… Falls jemand Beispiel hat, bin ich sehr daran interessiert.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Am Wochenende habe ich ein paar Fotos vom Sonnenauf- und Sonnenuntergang gemacht.

Winter morning in Cuxhaven Winter morning in Cuxhaven Winter morning in Cuxhaven Winter morning in Cuxhaven

Sunset at the North Sea Sunset at the North Sea Sunset at the North Sea

Dark Mode für Firefox und Thunderbird

Ich versuche immer mal wieder, einen vollständigen Dark Mode unter Windows 10 hinzubekommen. Leider unterstützt der File Explorer nur im Windows Insider Programm einen Dark Mode. Der dunkle Modus in den Windows Farbeinstellungen ist also nur bedingt nützlich.

Meine häufig verwendeten Anwendungen sind u.a. Firefox und Thunderbird. Für beide habe ich jetzt eine einigermassen praktikable Lösung gefunden. Unter Firefox kann man das AddOn “Dark Reader” verwenden - damit sehen die meisten Webseiten schon ganz ansehnlich aus. Für ganz schlimme Fälle kann man manuelle Anpassungen machen, allerdings ist das ganz deutlich was für Experten.

Für Thunderbird sieht es leider etwas anders aus. Das dunkle Standard Theme funktioniert nur für die Fensterränder, die Oberfläche bleibt meistens hell. Für HTML Mails kann man da leider auch gar nichts machen. Für alles andere gibt es ShadowBird. In der README des Projekts ist beschrieben, wie man das ganze aktiviert. Damit werden zumindest die Text Emails und der Ordnerbaum auch dunkel und man kann Thunderbird einigermassen angucken.

Ich bin gespannt, wie lange ich es diesmal aushalte, bevor mich die vielen Brüche im Design wieder abschrecken. Wie ist das wohl unter Mac OS? Funktioniert der Dark Mode dort zuverlässiger?

Video Thumbnails unter Windows erstellen

Vor ein paar Tagen wollte ich zur Unterscheidung von Video-Duplikaten aus allen Videodateien in einem Verzeichnis Thumbnails erstellen. Vorzugsweise aus der Mitte der Videos, damit ich auf einen Blick sehen kann, welche Dateien das gleiche Video enthalten. Leider ging das nicht einfach aus den Metadaten, deshalb musste ein kleines Skript her:

@echo off
for /r %%i in (*.m4v) do "c:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" "%%i" --rate=1 ^
  --video-filter=scene --vout=dummy --aout=dummy --start-time=240 --stop-time=241 ^
  --scene-path="%%~pi" --scene-format=png --scene-ratio=24 --scene-prefix="%%~ni" vlc://quit

Das Skript verwendet VLC, um einen Thumbnails bei Sekunde 240 zu erstellen. Seltsamerweise wird auch noch ein Thumbnails bei Sekunde 0 erstellt, der bei jedem Video natürlich schwarz war.

Ein paar Anmerkungen zum Skript:

  • Es werden alle M4V Dateien im Verzeichnis verarbeitet.
  • Der Thumbnail wird mit dem gleichen Namen (wird per %%~ni in der Schleife erzeugt) im PNG-Format erstellt.
  • Die Thumbnails werden im gleichen Verzeichnis (per %%~pi in der Schleife erzeugt) abgelegt.

Vielleicht hilft das Skript ja dem ein oder anderen bei ähnlichen Aufgaben.